New Work Chat

New Work Chat

mit Sophie Lüttich, die mit Hilfe von #WOL allein von Berlin nach Wien wanderte & dabei Geld für Kinder in Not sammelte

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Es ist eine wahnsinnig schöne Geschichte. Eine Berliner Mutter von 3 Kindern bloggt seit vielen Jahren über Familie und Arbeit, lernt dann „Working out Loud“ kennen und plant während ihres Lerncircles eine außergewöhnliche Reise. Sie möchte von Berlin nach Wien, um dort ihre Haare dem Verein „Haarfee“ zu spenden, der daraus Perücken für Kinder fertigt, die ihr eigenes Haar durch dramatische Schicksalsschläge verloren haben. Doch damit nicht genug. Sie nimmt sich vor die Strecke zu wandern. Allein.

Um zu reflektieren und um sich selbst zu beweisen: Es geht. Auf Instagram kündigt sie ihr Vorhaben an und erntet prompt großes Interesse von ihrer Community. Also beschließt sie, ihr Netzwerk einfach mitzunehmen. Virtuell.

Sie dokumentiert ihre 700 Kilometerlange Wanderung über 30 Tage lang auf Social Media und nutzt ihre steigende Reichweite für einen guten Zweck. Auf dem Portal betterplace schreibt sie: „Ich möchte so viele Spenden wie möglich für Hilfsprojekte sammeln, die Kindern zu Gute kommen. Mindestens 7.000 Euro – also für jeden Kilometer der Strecke 10 € – wären großartig!“ Crowdfunding nennt man das. Am Ende hat sie mehr als 16.000€ gesammelt – und ist einfach nur sprachlos.

Sie steht tränenüberlaufen auf dem Wiener Stephansplatz und kann selbst kaum fassen, was sie da eigentlich geleistet hat. Wieder zurück in Berlin gibt es endlich ein Wiedersehen mit ihrer Familie, die einen ganzen Monat auf Mama verzichten musste. Nach einem haarsträubenden Sabbatical kehrt die Unternehmenskommunikatorin wieder zurück an ihren Arbeitsplatz und ist um einige Lektionen reicher. „Die krassesten Begegnungen hat man immer mit sich selbst“ sagt sie im Interview, das ich mit ihr via Zoom führe.

Ich ziehe meinen Hut und sage: Respekt Was für eine Inspiration.

mit Inga Höltmann, Gründerin der Accelerate Academy

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Mittlerweile sind wir bei Episode 25 angelangt und ich freue mich mit Inga Höltmann, eine der bekanntesten New Work-Expertinnen Deutschlands zu Gast zu haben.

Inga zählt durch ihre Podcasts, Keynotes und nicht zu letzt die von ihr veranstalteteten „New Work Salons“ zu den Vordenkerinnen zum Thema „Neue Arbeit“. Sie bezeichnet sich selbst als Transformationsbegleiterin und ist seit vielen Jahren als Autorin mit den Themen Neue Arbeit, Kulturwandel und Digital Leadership unterwegs.

Sie hat es sich offiziell zur Aufgabe gemacht, die Arbeitswelt in Deutschland zu verändern und hat eigens dafür die Accelerate Academy gegründet, eine Plattform für Neue Arbeit und Neues Lernen. Mit über 1000 Menschen in der Community ist diese mittlerweile eine der bedeutendsten Plattformen zu diesen Themen im deutschsprachigen Raum. Wir sprechen über die persönliche Story von Inga, über die Entstehung der New Work-Salons und über die von ihr gegründete Academy.

mit Ragnar Heil, Mitbegründer der deutschen Working out Loud-Community und #Dadof3

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Vorhang auf für Interview Nummer 24 meiner Serie #NewWorkChat. Zu Gast ist dieses Mal der Digital Workplace-Spezialist Ragnar Heil, den ich 2017 auf dem Collaboration Summit in Hamburg kennengelernt hatte – und seit dem begeistert folge.

Ragnar ist Channel Account Manager EMEA Central bei der Quest Software und kümmert sich mit Herzblut um das Thema Office 365. Bei Microsoft hat er zuvor 10 Jahre als Partner Manager gearbeitet.

Nebenbei hat der dreifache Vater auch noch die Working out Loud-Community in Deutschland mitbegründet, eigene Blogs und Podcasts produziert sich von Nordhessen aus einen Namen als Social Collaboration Experte gemacht.

Viel Spaß mit dem Interview.

mit Stephan Grabmeier, Speaker und Autor des Buches "Future Business Kompass"

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ich freue mich ganz besonders, dass Stephan Grabmeier zu Gast ist in der 23. Folge des New Work Chat. Ich habe Stephan 2018 beim IOM Summit in Bonn kennengelernt, auf dem ich einen Vortrag hielt über unsere Digitalisierungsprojekte bei der OSPA. Stephan war zu der Zeit Chief Innovation Officer bei Kienbaum und sprach darüber, wie sich Führung durch die digitale Transformation ändern sollte. Seit seinem inspirierenden Talk folge ich Stephan bei Twitter und zog mir natürlich auch seine wunderbaren Interviews im Rahmen seiner Reihe „Organisationsrebellen“ bei YouTube rein.

Stephan ist einer der wichtigsten Köpfe rund um die Themen Innovation, New Work und Digitalisierung und bringt tonnenweise Erfahrung mit. Ich habe mich mit ihm über seine spannenden Stationen bei der Telekom, bei Haufe Umantis und Kienbaum unterhalten.

Außerdem sprechen wir natürlich über sein neues Buch „Future Business Kompass“. Darin beschreibt er, wie wir ganz praktisch eine enkelfähige Zukunft gestalten können, in der Arbeit und Gesellschaft zusammen gedacht werden.

Seit Ende 2019 zählt der Future Business Kompass zu den 99 besten Wirtschaftsbüchern. Im Amazon Ranking meist unter den Top 10 in der Kategorie Wirtschaftsethik und mit 4,9 von 5 Sternen überdurchschnittlich von den Lesern bewertet.

Vorhang auf für eines der inspirierendsten Gespräche, die ich bisher im New Work Chat führen durfte. Von Papa zu Papa.

mit Klaus Eck, CEO der Content Marketing Agentur d.Tales

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In Folge 22 des Interview-Formats „New Work Chat“ ist Klaus Eck zu Gast, Gründer und Geschäftsführer der Content Marketing Agentur D.Tales. Der Berater und Keynotespeaker unterstützt seit mehr als 23 Jahren Marken bei der Digitalisierung ihrer Unternehmens-, Marketing- und Kommunikationsprozesse. Er hat vier Fachbücher und zahlreiche Publikationen in Zeitschriften über Content Marketing, Corporate Influencer und Reputation Management veröffentlicht. Darüber hinaus betreibt er seit 2004 das Fachmedium PR-Blogger.

Ich kenne Klaus seit meiner Zeit bei Scholz & Friends 2009, als wir ihn einmal für einen Kundenworkshop gebucht hatten. Mehr als 45.000 Follower bei Twitter können nicht irren: Dieser Mann ist eine Koryphäe auf dem Gebiet Digitale Kommunikation.

Wir sprechen über die neue Bedeutung von Corporate Influencern, über peinliche Coronafails in der Krisenkommunikation, über den Unterschied zwischen gutem und gut gemeintem Content Marketing. Und natürlich über die Frage, wie man New Work bei seiner Agentur d.Tales versteht und lebt. Vorhang auf.

mit Dr. Marcus Raitner, Agile Transformation Agent BMW Group & #Dadof3

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In der neuen Folge meiner Video-Podcast-Serie „New Work Chat“ spreche ich mit Autor und Speaker Marcus Raitner, dessen Blog ich schon seit einer Weile lese. Marcus schreibt seit vielen Jahren über die Themen Führung, Neue Arbeit, Agilität und träumt davon, „dass eines Tages die Wirtschaft dem Menschen und dem Leben dient und nicht umgekehrt.“ Wenn man seine Blogs und Tweets liest oder seine Vorträge erlebt merkt man sofort: Der Mann brennt für dieses Anliegen.

Nach seiner Promotion in Informatik an der Universität Passau, arbeitete Marcus Raitner zunächst als IT-Projektleiter bei msg systems. Im Jahr 2010 startete er nochmal komplett neu und wechselte als Senior Partner und später Geschäftsführer zur esc Solutions, einem kleinen Startup mit Schwerpunkt Projektmanagement und Projektcoaching.

Bei der BMW Group ist er seit 5 Jahren an Bord und treibt als Agile Coach die Transformation voran. Dabei sieht er sich selbst auch als Hofnarr, Organisationsrebell und Kulturingenieur. Erst kürzlich veröffentlichte er das „Manifest für menschliche Führung“, in dem er beschreibt, dass „Führung heute keine Frage der Position mehr, sondern der Haltung ist“. Darüber habe ich mich mit ihm natürlich ausführlich unterhalten.

Außerdem ging es natürlich auch um mein Herzensthema Familie, denn Marcus ist ebenfalls #Dadof3 und nach Frank Behrendt, Jan Weilbacher und Sebastian Kolberg schon der vierte Dreifach-Daddy, den ich zu Gast im Chat habe. Vorhang auf für Interview 21.

mit Sascha Pallenberg, Head of Digital Transformation Daimler AG

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Es ist mir eine ganz besondere Ehre, in der neuen Folge meines Interviewformats #NewWorkChat den wohl berühmtesten deutschen Tech-Blogger, Sascha Pallenberg, zu Gast zu haben.

Sascha ist das, was man guten Gewissens einen Geek aus Überzeugung nennen kann. Er liebt Technologie seit seiner Jugend und ist chronisch neugierig. Und auch wenn er immer ganz offen mit seiner Neigung zu gewissen Tech-Companys umging, war er doch nie ein blinder Fanboy. Tatsächlich kritisierte er Unternehmen schon einige Male sehr offen und deutlich – allerdings immer konstruktiv. Wer seine Rants kennt weiß was ich meine.

Doch Sascha ist in den letzten Jahren auch etwas milder und selbstkritischer geworden, könnte man meinen. Über seine Beschäftigung mit „Working out Loud“, sein Leben in Taiwan, seinen Wechsel zu Daimler und viel mehr reden wir in dieser spannenden Folge.

mit Oliver Rößling, Initiator 12min.me, Chief Disruption Officer Absolute Reality & #Dadof2

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Den guten Oliver Rößling kenne ich schon eine ganze Weile. Er hat sich 2013 in Hamburg mit ein paar Freunden dieses 12MIN.ME ausgedacht, das es heute nicht nur in Rostock, Schwerin oder Berlin, sondern auch in Istanbul, Kapstadt, Amsterdam oder Portland gibt. Tatsächlich ist es mittlerweile eines der größten Meetup-Netzwerke mit bisher mehr als 2400 Speakern in mehr als 30 Städten in immerhin 8 Ländern weltweit.

Ich habe mich mit Olli über den Erfolg der Netzwerkeventreihe unterhalten und mit ihm über seinen Job als Chief Disruption Officer bei Absolute Reality geschnackt. Bei AR kümmert man sich um neue Visualisierungsformen und -Technologien sowie die Themen maschinelles Lernen und all dem was man derzeit als künstliche Intelligenz bezeichnet. Olli ist außerdem Podcaster, Speaker und zweifacher Vater. Grund genug also für ein Gespräch über Technologie und Kultur.

mit Jeannine Koch, Direktorin der re:publica

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Als echte Berliner Pflanze und diplomierte Medienberaterin hat sie an der HU und TU Berlin u.a. Anglistik/ Amerikanistik & Neuere Deutsche Philologie studiert. 2008 brachte sie ein Stipendium für das Master-Studium „International Communications“ für ein unvergessliches Jahr an die Macquarie University nach Sydney, Australien.

Ihre Diplomarbeit schrieb sie 2010 über das damals sehr zukunftsweisende und heute noch immer top aktuelle Thema „Privacy & Datenschutz“. So konnte sie nach ihrem Abschluss bis 2017 als Marketing- und Kommunikationsleiterin der ersten Internationalen Gartenausstellung Berlins (IGA Berlin 2017), unter anderem wichtige und innovative Perspektiven zur digitalen Kommunikation der tradierten Marke „Gartenausstellung“ etablieren.

Seit Januar 2018 ist sie als Direktorin der republica GmbH tätig und darf seither national wie international wichtige Kapitel der digitalen Gesellschaft mitgestalten. Die strategische Unternehmensentwicklung im In- und Ausland mit intensiver Beteiligung der Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft prägen seitdem ihren beruflichen Alltag.

Ich durfte mich mit Jeannine über ihren Weg, Europas größte Digitalkonferenz und die Initiative "Wir sind der Osten" unterhalten.

Über diesen Podcast

„You don’t have to listen to anyone, because in this new world, no one knows anything.“ Casey Neistat.

In meiner Interviewserie „New Work Chat“ befrage ich Macher der digitalen Transformation nach ihren größten Learnings in ihrer Arbeit als Gestalter. Ich selbst sehe mich dabei als Lernenden, der interessiert nachfragt und wissen will, warum und wozu.

Es geht um vernetztes Arbeiten, disruptives Denken, kulturellen Wandel und die Frage, wie wir unsere Arbeit mit unserem Leben vereinbaren.

Die Videos der Interviews gibt es auf www.newworkchat.de

von und mit Gabriel Rath

Abonnieren

Follow us